Medtronic Deutschland
Eine Veranstaltung für alle Akteure im Gesundheitswesen
Marken, Märkte, Medizin Der Wettbewerb im Gesundheitswesen
3. Hamburger Symposium zur Integrierten Versorgung am 30. November 2007 im Grand Elysee Hamburg
Ole von Beust (CDU)
Ole von Beust Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg Das 3. Hamburger Sysmposium zur Integrierten Versorgung ist eine Veranstaltung unter der Schirmherrschaft von:
Ole von Beust (CDU)
Erster Bürgermeister der Freien und Hansestadt Hamburg


Satellitensymposien
Satellitensymposium Im Rahmen des 3. Hamburger Symposiums zur Integrierten Versorgung haben Sie die Möglichkeit weitere Veranstaltungen zu besuchen.

7 Fortbildungspunkte
Ärztekammer Hamburg Für das 3.Hamburger Symposium zur Integrierten Versorgung, vergibt die Ärztekammer Hamburg 7 Fortbildungspunkte.

Gesundheitsmarkt Hamburg
Gesundheitsmarkt Hamburg Auf dem parallel stattfindenden Hamburger Gesundheitsmarkt haben Sie die Gelegenheit zur Diskussion und zur Aufnahme geschäftlicher Verbindungen.

Herznetz-Video
Herznetz-Video Ab sofort können Sie sich in einem Video über die Leistungen und Vorteile des Norddeutschen Herznetzes informieren.

Planung und Leitung
Andreas Reinert Management GSB Deutsche Gesundheitssystemberatung GmbH Das 3. Hamburger Symposium zur Integrierten Versorgung ist eine Veranstaltung unter der Planung und Leitung von Andreas Reinert
Management GSB Deutsche Gesundheitssystemberatung GmbH.
Logo GSB Deutsche Gesundheitssystemberatung GmbH

Druckversion dieser Seite 

Startseite

Sehr geehrte Damen und Herren,

der Zuspruch der beiden vorausgegangenen Symposien hat unter Beweis gestellt, dass der Informations-und Diskussionsbedarf über neue Versorgungsformen stetig steigt. Der parallel stattfindende Hamburger Gesundheitsmarkt diente für viele Teilnehmer als Kontaktbörse und darüber hinaus zur erfolgreichen Anbahnung und Festigung von Geschäftsbeziehungen.

Durch das Vertragsarztrechtsänderungsgesetz (VÄndG) und dem GKV-Wettbewerbsstärkungsgesetz (GKV-WSG) wurden vom Gesetzgeber deutliche Akzente zu einem stärker wettbewerbsorientierten Gesundheitswesen gesetzt. Dabei soll durch ein Mehr an Vertrags- und Gestaltungsfreiheit, insbesondere die medizinische Versorgung flächendeckender und bevölkerungsbezogener Krankheitsbilder deutlich verbessert werden. Im Mittelpunkt des Wettbewerbs steht die Steigerung von Evidenz, Effizienz und Effektivität in der Patientenversorgung.

Die Schaffung von Mehrwerten durch die Etablierung von Versorgungsmarken, die Positionierung und Bildung strategischer Allianzen im Gesundheitsmarkt und die Versorgungsqualität werden für die Kostenträger, Leistungserbringer und die Gesundheitsindustrie zum zentralen Erfolgsfaktor.

Ob als Vertragsarzt, Apotheker, Vertreter anderer Leistungserbringer, der Industrie oder der Kostenträger, informieren Sie sich aus erster Hand über Ihre Spielräume und Zukunftsperspektiven in dem sich wandelnden Gesundheitswesen.

Anlässlich des 3. Hamburger Symposiums zur Integrierten Versorgung diskutieren Fachleute gemeinsam mit Ihnen am 30.11.2007 über „Marken, Märkte, Medizin - der Wettbewerb im Gesundheitswesen“ Auf dem parallel stattfindenden Hamburger Gesundheitsmarkt haben Sie die Gelegenheit zu diskutieren und geschäftliche Verbindungen aufzunehmen.

Eine erste Übersicht der Schwerpunktthemen erhalten Sie auf diesen Seiten. Wir freuen uns, Sie auf dem 3. Hamburger Symposium zur Integrierten Versorgung im GRAND ELYSEE begrüßen zu dürfen.

Herzliche Grüße

Prof. Dr. Fokko ter Haseborg Prof. Dr. Fokko ter Haseborg
(Vorstandsvorsitzender Albertinen-Diakoniewerk e.V.)